Reden wir Tacheles: Über die eigene Immobilie und Lebensträume

Von |2022-07-14T14:55:42+00:00Juli 14th, 2022|Kategorien: #RedenWirTacheles|0 Kommentare

Gibt es ein Leben vor dem Haus? Die Sehnsucht nach dem Eigenheim ist für viele Deutsche groß. "Schaffe schaffe, Häusle baue" – das ist wohl der typische Spruch, den man hier im Lande kennt und insbesondere dem Schwaben nachsagt. Geld für Miete "rauszuwerfen" ist für viele Menschen zuwider. Homeoffice auf der eigenen Terrasse mit Garten, großzügigere Grundstück und Videokonferenzen mit den Füßen im Planschbecken, um die sommerliche Hitze zu genießen. Eine angenehme Vorstellung von dem viele haben. Fürs eigene Häusle wird gerne mal auf Urlaub und so manches verzichtet und eisern gespart. Die Tilgung der Immobilie bis zur Schuldenfreiheit kann, je nach Eigenkapital, bis zu 40 Jahre dauern. 40 Jahre harte Arbeit und wertvolle Lebenszeit, die man dafür einsetzt. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen und sich genau fragen, ob man den Traum unbedingt realisieren sollte. Gibt es ein Leben vor dem Haus? Wenn ja, wie sieht das aus? Ein Bericht von Kirsten und Max nach unserem gemeinsamen Gespräch…