Lassen Sie sich nicht von Ihren Emotionen leiten

„Der Grad der Emotionen ist direkt proportional zur sinkenden Intelligenz“

Oder, wie man so schön im Englischen sagt:

“When Emotions are high, intelligence is low.”

Was bedeutet dies, für Ihre Geldanlage?

Warren Buffet hat dazu einen schönen Satz geprägt:
„Sei gierig, wenn andere ängstlich sind, aber sei ängstlich, wenn andere gierig sind.“

Emotionen und Geldanlage sind ein schwieriges Thema. Gefühle beherrschen unser Handeln, auch wenn wir oft glauben vollkommen rational zu handeln ist dies nur selten der Fall.

Trauen Sie nicht blind Ihren Gefühlen, wenn es um Ihr Geld geht, sondern versuchen Sie, möglichst rational und faktenbasiert Anlageentscheidungen zu treffen.

Der Markt schwankt, schwanken Sie mit

Der Markt schwankt regelmäßig, das ist vollkommen normal und kein Grund zur Sorge. Ebenso normal ist es dass man dabei unterschiedliche Gefühle hat. Plakativ kann man jedem Marktzustand ein Gefühl zuordnen.

Steigen die Märkte ist Optimismus bis hin zur Euphorie überall spürbar. Sinken die Märkte steigt im gleichen Maße die Nervosität bis hin zur Angst oder sogar Panik.

Emotionen-und-Geldanlage

Niemals sollte man sich bei seinen Investmententscheidungen ausschließlich von Gefühlen leiten lassen.

Sicher, wer schaut nicht gerne in sein Depot, wenn die Prozentzahl, die das Verhältnis von aktuellem Kurs zum Einstiegskurs darstellt, zweistellig grün ist.

Dann hätte man gerne mehr investiert und versucht vielleicht noch den ein oder anderen Euro zusammenzukratzen, um auch diesen noch, gewinnbringend anzulegen.

Was aber tun, wenn die Kurse sinken?
Schnell noch verkaufen, bevor es weiter nach unten geht?

Lassen Sie den Markt und die darin enthaltenen Unternehmen seine Arbeit tun und lehnen Sie sich zurück! Vorausgesetzt Ihr Portfolio entspricht dem, was wir ein passendes, stabil konstruiertes Portfolio nennen.

Investieren Sie zielbasiert nach Ihrem Plan, egal, wie der Markt steht. Denn niemand kann wissen, ob es weiter nach oben geht oder eine Korrektur ansteht.
Habe Sie außerdem keine Angst, dass die die Märkte überhitzt sind.

Emotionen im Zeitverlauf

Um die Irrationalität von Gefühlen deutlich zu machen, kann man sich nachfolgende Grafik anschauen, die einen grundsätzlich steigendenden Markt im Zeitverlauf darstellt:

Der Markt wird sich nicht wie eine gerade Linie entwickeln, sondern es gibt bessere und schlechtere Phasen. Phasen in denen er steigt und Phasen in denen er sinkt.

Ein weit geringerer Börsenstand (Zeitpunkt A), der noch vor einiger Zeit für Euphorie gesorgt hatte, sorgt zum Zeitpunkt B für Angst.

Warum ist das so?
Der Anleger betrachtet oft nur eine kurze Spanne. Selbst wenn der Markt hervorragend gelaufen ist und eine, völlig normale, Pause einlegt, sieht der Anleger oft nur, den kurzfristigen Rückgang statt des langfristigen Trends.

Der Crash, der jüngst durch die Pandemie kam, hat uns alle kalt erwischt. War Ihr Portfolio stabil genug?

Hat man ein stabil konstruiertes Portfolio, sollte es kein Grund geben, warum man hier emotional handelt.

Um die Auswirkungen auf die eigenen Emotionen leichter „verkraftbar“ zu machen, sollte das gewählte Portfolio dem eigenen Risikoprofil entsprechen.

Hilfreich ist es auch, einen erfahrenen Finanzcoach an seiner Seite zu haben, der Sie immer auf Spur hält und die notwendige Stütze bietet, die richtigen Entscheidung zu treffen, die zu Ihren Zielen passen. Jemand der Ihre Anlagestrategie und finanziellen Ziele kennt, mit dem Sie persönlichen sprechen können, wenn der Zweifel sie heimsucht.

Sie möchten Ihr Vermögen nach diesen Aspekten investieren?

Sprechen Sie mich gerne an oder machen direkt einen Termin und ich sage Ihnen was ich für Sie tun kann. Der erste Termin zum Kennenlernen ist honorarfrei.

Ich freue mich auf Sie!

Risikohinweis:

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung darstellen, sondern eine Momentaufnahme der Finanzmärkte ist, bzw. zum Nachdenken anregen sollen. Wir empfehlen grundsätzlich vor jeder Entscheidung die Beratung durch einen unabhängigen Vermögensverwalter oder sprechen Sie uns gerne an.